Agrardieselerstattung – der vereinfachte Antrag

Mitte Juni 2012 wurde vom Bundesministerium der Finanzen der vereinfachte Antrag für die Agrardieselerstattung vorgestellt.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde vor etwa 6 Jahren veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr aktuell. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Betriebe der Land- und Forstwirtschaft können für Diesel der in landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Arbeitsmaschinen (sogenannter Agrardiesel) verwendet wird, eine Erstattung in Höhe von ca. 21,5 Cent pro Liter Kraftstoff auf die im Dieselpreis enthaltene Energiesteuer (ca. 47 Cent pro Liter) erhalten.

Der Einsatz von reinem Biodiesel bzw. Pflanzenöl ist in der Land- und Forstwirtschaft sogar gänzlich von der Energiesteuer befreit.  

Bisher wurde die Steuererstattung im Rahmen eines umfangreichen Antragsverfahrens gewährt - dies soll ab sofort geändert werden. 

Der neue Antrag soll weniger aufwendig, kürzer und benutzerfreundlicher sein. 
Die wesentlichen Vorteile des neuen Antrages sind:

  • deutliche Reduzierung des Umfangs 
    - statt 7 Seiten nur noch 2 Seiten
  • beschleunigte Antragsbearbeitung und schnellere Auszahlungen der Erstattungen

Der neue Antrag wird ab dem Jahr 2013 für die Agrardieselerstattung 2012 erstmals eingesetzt und steht rechtzeitig auf der Homepage des Zolls unter www.zoll.de zum Herunterladen zur Verfügung. 

TIPP:
Die Frist für den Antrag des Jahres 2011 läuft zum 30.09.2012 aus!
Der alte Antrag kann ebenfalls unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.zoll.de

 

Veröffentlicht im August 2012

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bertram Mayer

Ing. agr. grad Bertram Mayer ist Gründer und Partner der Mayer & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft. Als Steuerberater und vereidigter Buchprüfer ist er der Spezialist für Hofübergaben und der Beratung bei den Fragestellungen rund um eine Unternehmensübergabe.

Mehr zur Person » Kontakt aufnehmen »