Die gesetzlichen Aushangpflichten

Arbeitgeber müssen ihre Mitarbeiter über bestimmte gesetzliche Vorschriften und Regelungen per Aushang informieren.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde vor etwa 5 Jahren veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr aktuell. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Zweck ist, dass die Mitarbeiter sich über die für sie geltenden Schutzvorschriften, Regeln und Vorgänge im Betrieb informieren können.

Die aushangpflichtigen Gesetze müssen für die Arbeitnehmer leicht zugänglich und gut lesbar angebracht sein. Es ist weiterhin darauf zu achten, dass jeweils die neuesten Fassungen der betroffenen Gesetze aushängen bzw. ausliegen.
Eine Verletzung der Aushangpflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld belegt werden.
Die wichtigsten aushangpflichtigen Gesetze sind:
Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz AGG
Arbeitszeitgesetz ArbZG
gesetzliche Aushangpflicht
Jugendarbeitsschutzgesetz JarbSchG Aushangpflicht nur bei regelmäßiger Beschäftigung mind. eines Jugendlichen
Tarifvertragsgesetz TVG
Mutterschutzgesetz MuSchG
Aushangpflicht bei regelmäßiger Beschäftigung von mehr als 3 Frauen
Jugendschutzgesetz JuSchG
Aushangpflicht für Gewerbetreibende
Ladenschlussgesetz LadSchlG
Unfallverhütungsvorschriften
Heimarbeitsgesetz
Arbeitsschutzvorschriften je nach Branche
Diese Gesetze sind in der aktuellen Fassung im Internet unter http://bundesrecht.juris.de abrufbar.
Alternativ können die aushangpflichtigen Gesetze auch von verschiedenen Buchverlagen bezogen werden.

Zweck ist, dass die Mitarbeiter sich über die für sie geltenden Schutzvorschriften, Regeln und Vorgänge im Betrieb informieren können.

Die aushangpflichtigen Gesetze müssen für die Arbeitnehmer leicht zugänglich und gut lesbar angebracht sein. Es ist weiterhin darauf zu achten, dass jeweils die neuesten Fassungen der betroffenen Gesetze aushängen bzw. ausliegen.

Eine Verletzung der Aushangpflicht stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld belegt werden. 
Die wichtigsten aushangpflichtigen Gesetze sind:

  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz AGG
  • Arbeitszeitgesetz ArbZG 
    gesetzliche Aushangpflicht
  • Jugendarbeitsschutzgesetz JarbSchG
    Aushangpflicht nur bei regelmäßiger Beschäftigung mind. eines Jugendlichen
  • Tarifvertragsgesetz TVG
  • Mutterschutzgesetz MuSchG 
    Aushangpflicht bei regelmäßiger Beschäftigung von mehr als 3 Frauen
  • Jugendschutzgesetz JuSchG 
    Aushangpflicht für Gewerbetreibende
  • Ladenschlussgesetz LadSchlG
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Heimarbeitsgesetz
  • Arbeitsschutzvorschriften je nach Branche

Diese Gesetze sind in der aktuellen Fassung im Internet abrufbar.

Alternativ können die aushangpflichtigen Gesetze auch von verschiedenen Buchverlagen bezogen werden.

 

 

Veröffentlicht im April 2012

 

Das könnte Sie auch interessieren