Entlastung für BHKW gemäß § 12a StromStV

Betreiber einer Biogasanlage können sich die Stromsteuer die auf den Betrieb des BHKW entfällt erstatten lassen. Hier erfolgt eine vollständige Erstattung der gezahlten Stromsteuer. Die Erstattung erfolgt ebenfalls über das Hauptzollamt.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde vor etwa 6 Jahren veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr aktuell. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Die Erstattung bezieht sich nur auf Strom, der für die Stromerzeugung entnommen wird - dies ist nach § 9 Abs. 1 Nr. 1 StromStG i.V.m. § 12 Abs. 1 StromStV der Fall, wenn in den Neben- und Hilfsanlagen einer Stromerzeugungseinheit insbesondere zur Wasseraufbereitung, Dampferzeugerwasserspeisung, Frischluftversorgung, Brennstoffversorgung und Rauchgasreinigung oder in Pumpspeicherkraftwerken von den Pumpen zum Fördern der Speichermedien Strom zur Erzeugung von Strom im technischen Sinne verbraucht wird.


Nicht entlastungsberechtigt ist der Strom der in einer dem BHKW vorgeschalteten Biogasanlage verbraucht wird.

Die Stromsteuer beträgt aktuell 20,50 €/MWh bzw. 0,0205 Ct/kWh. 

WICHTIG: Die Stromsteuer wird nur auf Antrag erstattet - der Erstattungsantrag für das Jahr 2011 ist bis zum 31.12.2012 zu stellen!

Der Betreiber einer Biogasanlage muss dabei - wie bei der "normalen" Stromsteuererstattung auch - die Erstattung selbst berechnen und die verbrauchte Strommenge nachweisen. Fehlt eine spezielle Mess- oder Zähleinrichtung ist auch eine Schätzung zulässig. Diese muss jedoch fundiert und für Dritte nachvollziehbar sein. 

Der Antrag für die Erstattung kann jährlich oder halbjährlich erfolgen - in bestimmten Fällen sogar monatlich. Den Antrag können Sie unter folgendem Link herunterladen: http://bit.ly/XXML1E

 

 

Veröffentlicht im Oktober 2012

 

Das könnte Sie auch interessieren

Michael Mühlhäuser

Dipl. Ing. (FH) Michael Mühlhäuser ist Steuerberater und Partner bei der Mayer & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft. Der Spezialist für Fragen rund um die Umsatzsteuer betreut zudem die klassischen land- und forstwirtschaftlichen Betriebe.

Mehr zur Person » Kontakt aufnehmen »