Motorsägengeld

Motorsägengeld an Waldarbeiter kann gemäß § 3 Nr. 30 EStG steuer- und sozialversicherungsfrei ausbezahlt werden. Dabei muss man aber einige Dinge beachten.

Das Werkzeuggeld oder so genanntes Motorsägengeld ist nur dann steuer-und sozialversicherungsfrei, wenn das, was der Arbeitgeber auszahlt, den Betrag der Aufwendungen des Arbeitnehmers nicht übersteigt.  

Ein Beispiel: Der Arbeitnehmer hat Werkzeug für 150 € brutto gekauft. Der Arbeitgeber kann dann als Werkzeuggeld maximal 150 € steuer-und sozialversicherungsfrei erstatten. Als Nachweis sollte eine Kopie des Kaufbeleges zu den Lohnakten genommen werden. Bitte achten Sie darauf!

Veröffentlicht im März 2017

 

Das könnte Sie auch interessieren