Antrag auf Mütterrente stellen!

Seit dem 01. Juli 2014 ist die „Mütterrente“ in Kraft.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde vor etwa 3 Jahren veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr aktuell. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Seit dem 01. Juli 2014 ist die „Mütterrente“ in Kraft. Die Mütterrente betrifft alle Mütter, die Ihre Kinder vor 1992 geboren haben – nach der neuen Regelung werden für vor 1992 geborene Kinder zwei Jahre in der gesetzlichen Rentenversicherung angerechnet.

 

Was ist hier nun konkret zu tun?


Sie beziehen bereits Altersrente von der Deutschen Rentenversicherung?

Dann brauchen Sie nichts weiter zu veranlassen – Ihnen wird von Amts wegen ein Rentenzuschlag in Höhe von 28,14 € pro Kind gezahlt.


Sie beziehen keine Altersrente von der Deutschen Rentenversicherung?
Bisher wurde für vor 1992 geborene Kinder nur ein Jahr angerechnet – so, dass viele Landwirtinnen und Gärtnerinnen – sofern sie keine eigenen Beitragszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung hatten – keinen Anspruch auf Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erworben haben.

Durch die Neuregelung entsteht bereits dann ein Anspruch auf Altersrente, wenn zwar keinerlei rentenversicherungspflichtige Beschäftigung ausgeübt – aber mindestens 3 Kinder erzogen worden sind.
Gehören Sie in diese Gruppe sollten Sie unbedingt einen Antrag auf Altersrente stellen!

Aber Vorsicht – die Mütterrente führt dazu, dass Sie dann als Rentnerin krankenversicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung werden.

TIPP: Auch Mütter die vor 1992 nur 2 Kinder geboren haben können einen Antrag auf Mütterrente stellen – müssen dafür allerdings freiwillige Beiträge nachzahlen. Hier ist aber eine individuelle Beratung unumgänglich. Wenden Sie sich hierzu an die Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung.

Veröffentlicht im September 2014

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bertram Mayer

Ing. agr. grad Bertram Mayer ist Gründer und Partner der Mayer & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft. Als Steuerberater und vereidigter Buchprüfer ist er der Spezialist für Hofübergaben und der Beratung bei den Fragestellungen rund um eine Unternehmensübergabe.

Mehr zur Person » Kontakt aufnehmen »