Führerscheinkosten

Bei land- und forstwirtschaftlichen Betrieben sowie bei Handwerksbetrieben stellt sich seit der Einführung des EU-Führerscheins immer öfter ein Problem.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde vor etwa 8 Jahren veröffentlicht und ist daher möglicherweise nicht mehr aktuell. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.

Bei land- und forstwirtschaftlichen Betrieben sowie bei Handwerksbetrieben stellt sich seit der Einführung des EU-Führerscheins immer öfter ein Problem. Denn seit dem EU-Führerschein dürfen Inhaber der Führerscheinklasse B nur noch Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamt-gewicht von nicht mehr als 3,5 t führen. Die benötigten Transportkapazitäten erfordern aber oftmals Transporter mit einem höheren zulässigen Gesamtgewicht. Arbeitgeber wollen aus diesem Grund den Fahrern immer öfter die Kosten für den Erwerb der Führerscheinklasse C1/C1E übernehmen.
Wie das Bayerische Landesamt für Steuern verfügte, können diese Kosten unter bestimmten Voraussetzungen vom Arbeitgeber dem Arbeitnehmer steuerfrei ersetzt werden.

Die Kosten für die Führerscheinklasse C können nur dann steuerfrei ersetzt werden, wenn der Arbeitnehmer bereits vorher einen Führerschein der Klasse B besessen hat. Wird neben der Klasse C auch die Führerscheinklasse B erworben, so können nur die Mehrkosten, die sich aus dem Erwerb der Klasse C ergeben, steuerfrei vom Arbeitgeber ersetzt werden. Die vom Arbeitgeber übernommenen Aufwendungen sind beim Arbeitgeber als Betriebsausgabe vollumfänglich abziehbar.

Führerscheinklasse B erworben, so können nur die Mehrkosten, die sich aus dem Erwerb der Klasse C ergeben, steuerfrei vom Arbeitgeber ersetzt werden. Die vom Arbeitgeber übernommenen Aufwendungen sind beim Arbeitgeber als Betriebsausgabe vollumfänglich abziehbar.

Fazit:

  • Erwerb Führerscheinklasse B
    steuerlich nicht verwertbar
  • Erwerb Führerscheinklasse C
    steuerlich verwertbar

 

Veröffentlicht im März 2010

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bertram Mayer

Ing. agr. grad Bertram Mayer ist Gründer und Partner der Mayer & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft. Als Steuerberater und vereidigter Buchprüfer ist er der Spezialist für Hofübergaben und der Beratung bei den Fragestellungen rund um eine Unternehmensübergabe.

Mehr zur Person » Kontakt aufnehmen »